Schulers Books Online

books - games - software - wallpaper - everything

Bride.Ru

Books Menu

Home
Author Catalog
Title Catalog
Sectioned Catalog

 

- Die gefesselte Phantasie - 16/16 -


Nur mit dem Sieger will sie sich verbinden. So wie der Fels im Meer trotzt sturmbewegten Wellen, Will des Geliebten Geist auf gleiche Prob’ sie stellen. Schon harrt das Volk, da kommt der Hirt’ heran, Trägt Wahrheit vor, nicht was die Dichtung sann, Dann tritt er auf und fordert seinen Lohn: Die Hand der Königin und Floras Thron. Wagt kühn den Kauf und schließt mit ihr den Herrscherbund, Denn wißt, ich bin der Sohn des Königs von Athunt.

alle (freudig). Heil dem Sohn des Königs von Athunt! es lebe unser neuer Herrscher!

zauberschwestern. Verdammt! distichon. Das Gedicht hat eine Menge Fehler.

hermione (stürzt in Amphios Arme). O Amphio! Mein Prinz! O nehmt mein Herz, mein Reich und meinen ew’gen Dank!

nachtigall. Jetzt steh’ ich frisch.

amphio (stürzt zu den Füßen der Phantasie). Nur ihr gebühret unser Dank.

alle. Wer ist das?

phantasie (wirft den Mantel ab). Ich bin die holde Phantasie, die euch nicht retten konnte, bis mich Jupiter befreit, weil ich gefangen in den Händen eurer Zauberschwestern war.

vipria und arrogantia (verwandeln sich schnell in ihre wahren Gestalten um).

arrogantia. Ihr triumphiert zu früh!

vipria. Noch atmet Vipria und ihre Zauberwut! Dem Tod send’ ich als Braut dich zu. So stürz’ denn dieser Tempel ein, und unter seinem Schutt begrab’ dich ew’ge Hochzeitnacht!

(Es wird Nacht, zwischen dem Tempel und Meere sinken finstre Wolkenschleier ein. Donner und Blitz. Die Statue des Apoll samt dem Opferaltar versinkt.)

Warum trotzen diese Hallen? Wer verhindert ihren Sturz?

(Heftiger Donnerschlag, die Bühne wird licht, der Nebel verrinnt zu beiden Seiten, man hat die vorige Aussicht auf das Meer. Apollo mit den Sonnenrossen will soeben in den Schoß der Thetis sinken; der Sonnenwagen gleitet noch auf der Oberfläche des Meeres.)

alle. Weh’ uns!

22. Szene

vorige. apollo

apollo. Wer wagt es, meinen Tempel zu zerstören?

alle. Apoll’! die zauberschwestern. Weh’ uns, er selbst!

apollo (steigt aus und tritt vor).

phantasie (sinkt zu seinen Füßen). Um Schutz fleht dich die Phantasie für deine Insel an. Zwei Zauberinnen rasen hier; gefangen nahm man mich.

apollo. Wer hat’s gewagt, die Phantasie zu fesseln?

phantasie. Diese hier.

apollo. Der Orkus strafe sie dafür! (Die Zauberschwestern versinken.)

narr. Jetzt haben sie’s überstanden.

apollo (zu Hermione). Ich war es selbst, der Amphio dir bestimmt. Das Orakel ist erfüllt, dein Land hat einen Herrscher aus dem Hause von Athunt; von mir gesendet war die Phantasie.

alle. Heil Apoll’ dir!

apollo. Mein Tempel ist zerstört, baut einen neuen auf und heiligt ihn der Phantasie; sie wird vereint mit mir in Zukunft eure Insel hier beschützen, die auch von heute an die Dichterinsel heißt.

nachtigall. Den Namen kriegt s’ nicht wegen mir.

narr. Ich such’ mir jetzt ein Land, wo lauter Narren sind.

nachtigall. Und ich schau’, daß ich eine Nachtigalleninsel find’.

apollo. Wer ist der Fremdling hier?

nachtigall. Jetzt kommt er über mich, das wird a schöne Wäsch’.

distichon. Aus England ein Minstrel.

nachtigall (kniet nieder). Und Harfenist aus Wien, die Rabenschwestern haben mich entführt.

hermione. Ich nehme ihn zum zweiten Narren auf.

nachtigall. Ich küss’ die Hand.

narr. Den Kerl bring’ ich um.

nachtigall. Ich bin der singende und das der redende, ich hoff’, daß man mit beiden wird zufrieden sein.

apollo (zur Phantasie). Die bunten Flügel hat man dir geraubt, dich werden künftig gold’ne zieren! Zu

Amphios Vater sei dein erster Flug, bericht’ des Sohnes Glück dem König von Athunt!

phantasie (tritt vor). Ein Schlußwort spricht die Phantasie, O lohnt mit Nachsicht ihre Müh’! Wenn sie auch Kleines euch gebar, So denkt--daß sie gefesselt war.

apollo. Die Götter wachen über euer Los, Mir winkt die Nacht, ich sink’ in Thetis’ Schoß.

(Er geht zurück und steigt in den Sonnenwagen, mit welchem er langsam untersinkt. Eine allgemeine Abendröte verbreitet sich über die ganze Bühne. Die Meereswellen erglänzen mit roter Folie und der Chor dauert solange, bis Phöbus ganz im Meere ist. Die Hinterkurtine, welche reinen Horizont vorstellt, hebt sich bei dem Sinken des Sonnenwagens, und es präsentiert sich auf ihr die Abendröte.)

chor. Sink’ hinab, du heißer Tag Und vergolde dir dein Grab, Doch zum schönern Lebenslauf Strahle morgen neu herauf!

(Der Vorhang fällt.)


Die gefesselte Phantasie - 16/16

Previous Page

  1   10   11   12   13   14   15   16 

Schulers Books Home



 Games Menu

Home
Balls
Battleship
Buzzy
Dice Poker
Memory
Mine
Peg
Poker
Tetris
Tic Tac Toe

Google
 
Web schulers.com
 

Schulers Books Online

books - games - software - wallpaper - everything