Schulers Books Online

books - games - software - wallpaper - everything

Bride.Ru

Books Menu

Home
Author Catalog
Title Catalog
Sectioned Catalog

 

- Wallensteins Lager - 4/10 -


Erster Jäger. Der führt’s Kommando nicht wie ein Amt, Wie eine Gewalt, die vom Kaiser stammt! Es ist ihm nicht um des Kaisers Dienst-- Was bracht’ er dem Kaiser für Gewinst? Was hat er mit seiner großen Macht Zu des Landes Schirm und Schutz vollbracht? Ein Reich von Soldaten wollt’ er gründen, Die Welt anstecken und entzünden, Sich alles vermessen und unterwinden--

Trompeter. Still! Wer wird solche Worte wagen!

Erster Jäger. Was ich denke, das darf ich sagen. Das Wort ist frei, sagt der General.

Wachtmeister. So sagt er, ich hört’s wohl einigemal, Ich stand dabei. "Das Wort ist frei, Die Tat ist stumm, der Gehorsam blind", Dies urkundlich seine Worte sind.

Erster Jäger. Ob’s just seine Wort’ sind, weiß ich nicht; Aber die Sach’ ist so, wie er spricht.

Zweiter Jäger. Ihm schlägt das Kriegsglück nimmer um, Wie’s wohl bei andern pflegt zu geschehen. Der Tilly überlebte seinen Ruhm. Doch unter des Friedländers Kriegspanieren Da bin ich gewiß zu viktorisieren. Er bannet das Glück, es muß ihm stehen. Wer unter seinem Zeichen tut fechten, Der steht unter besondern Mächten. Denn das weiß ja die ganze Welt, Daß der Friedländer einen Teufel Aus der Hölle im Solde hält.

Wachtmeister. Ja, daß er fest ist, das ist kein Zweifel. Denn in der blut’gen Affär’ bei Lützen Ritt er euch unter des Feuers Blitzen Auf und nieder mit kühlem Blut. Durchlöchert von Kugeln war sein Hut, Durch den Stiefel und Koller fuhren Die Ballen, man sah die deutlichen Spuren; Konnt’ ihm keine die Haut nur ritzen, Weil ihn die höllische Salbe tät schützen.

Erster Jäger. Was wollt Ihr da für Wunder bringen! Er trägt ein Koller von Elendshaut, Das keine Kugel kann durchdringen.

Wachtmeister. Nein, es ist die Salbe von Hexenkraut, Unter Zaubersprüchen gekocht und gebraut.

Trompeter. Es geht nicht zu mit rechten Dingen!

Wachtmeister. Sie sagen, er les’ auch in den Sternen Die künftigen Dinge, die nahen und fernen; Ich weiß aber besser, wie’s damit ist. Ein graues Männlein pflegt bei nächtlicher Frist Durch verschlossene Türen zu ihm einzugehen; Die Schildwachen haben’s oft angeschrien, Und immer was Großes ist drauf geschehen, Wenn je das graue Röcklein kam und erschien.

Zweiter Jäger. Ja, er hat sich dem Teufel übergeben, Drum führen wir auch das lustige Leben.

Siebenter Auftritt

Vorige. Ein Rekrut. Ein Bürger. Dragoner.

Rekrut (tritt aus dem Zelt, eine Blechhaube auf dem Kopfe, eine Weinflasche in der Hand). Grüß den Vater und des Vaters Brüder! Bin Soldat, kommer nimmer wieder.

Erster Jäger. Sieh, da bringen sie einen Neuen!

Bürger. Oh! gib acht, Franz! Es wird dich reuen.

Rekrut (singt). Trommeln und Pfeifen, Kriegrischer Klang! Wandern und streifen Die Welt entlang, Rosse gelenkt, Mutig geschwenkt, Schwert an der Seite, Frisch in die Weite, Flüchtig und flink, Frei, wie der Fink Auf Sträuchern und Bäumen, In Himmels Räumen! Heisa! ich folge des Friedländers Fahn!

Zweiter Jäger. Seht mir! das ist ein wackrer Kumpan! (Sie begrüßen ihn.)

Bürger. Oh! laßt ihn! Er ist guter Leute Kind.

Erster Jäger. Wir auch nicht auf der Straße gefunden sind.

Bürger. Ich sag euch, er hat Vermögen und Mittel. Fühlt her, das feine Tüchlein am Kittel!

Trompeter. Des Kaisers Rock ist der höchste Titel.

Bürger. Er erbt eine kleine Mützenfabrik.

Zweiter Jäger. Des Menschen Wille, das ist sein Glück.

Bürger. Von der Großmutter einen Kram und Laden.

Erster Jäger. Pfui! wer handelt mit Schwefelfaden!

Bürger. Einen Weinschank dazu von seiner Paten, Ein Gewölbe mit zwanzig Stückfaß Wein.

Trompeter. Den teilt er mit seinen Kameraden.

Zweiter Jäger. Hör du! Wir müssen Zeltbrüder sein.

Bürger. Eine Braut läßt er sitzen in Tränen und Schmerz.

Erster Jäger. Recht so, da zeigt er ein eisernes Herz.

Bürger. Die Großmutter wird für Kummer sterben.

Zweiter Jäger. Desto besser, so kann er sie gleich beerben.

Wachtmeister (tritt gravitätisch herzu, dem Rekruten die Hand auf die Blechhaube legend). Sieht Er! das hat Er wohl erwogen. Einen neuen Menschen hat Er angezogen, Mit dem Helm da und Wehrgehäng' Schließt Er sich an eine würdige Meng'. Muß ein fürnehmer Geist jetzt in Ihn fahren--

Erster Jäger. Muß besonders das Geld nicht sparen.

Wachtmeister. Auf der Fortuna ihrem Schiff Ist Er zu segeln im Begriff; Die Weltkugel liegt vor Ihm offen, Wer nichts waget, der darf nichts hoffen. Es treibt sich der Bürgersmann, träg und dumm, Wie des Färbers Gaul, nur im Ring herum. Aus dem Soldaten kann alles werden, Denn Krieg ist jetzt die Losung auf Erden. Seh' Er mal mich an ! In diesem Rock Führ ich , sieht Er, des Kaisers Stock. Alles Weltregiment, muß er wissen, Von dem Stock hat ausgehen müssen; Und das Zepter in Königs Hand Ist ein Stock nur, das ist bekannt. Und wer's zum Korporal erst hat gebracht, Der steht auf der Leiter zur höchsten Macht, Und so weit kann Er's auch noch treiben.

Erster Jäger. Wenn Er nur lesen kann und schreiben.

Wachtmeister. Da will ich Ihm gleich ein Exempel geben, Ich tät's vor kurzem selbst erleben. Da ist der Chef vom Dragonerkorps,


Wallensteins Lager - 4/10

Previous Page     Next Page

  1    2    3    4    5    6    7    8    9   10 

Schulers Books Home



 Games Menu

Home
Balls
Battleship
Buzzy
Dice Poker
Memory
Mine
Peg
Poker
Tetris
Tic Tac Toe

Google
 
Web schulers.com
 

Schulers Books Online

books - games - software - wallpaper - everything